Erwachsene verbinden ein Schaumbad mit Entspannung und Wohlbefinden. Empfindliche Babyhaut kann durch zu häufiges Baden allerdings austrocknen. In den ersten drei Monaten sollten Eltern ihren Nachwuchs daher nur etwa einmal pro Woche baden, anschließend ein- bis zweimal. Da die Haut der Jüngsten noch wenig Talg und Schweiß absondert, reicht Wasser zur Reinigung aus. Werden die Kleinen älter und vergrößern ihren Bewegungsradius, kann ein Spritzer Waschlotion oder -gel ins Badewasser gegeben werden.

Mögliche Schadstoffe in Waschlotionen für Babys und Kinder

Die Auswahl an speziellen Waschlotionen für Babys und Kinder ist groß. Hersteller loben die Produkte häufig als pH-hautneutral und allergikerfreundlich aus. Die Waschlotionen sollen also dem leicht sauren pH-Wert der Haut von 5,5 entsprechen, nur milde Tenside verwenden, welche die Augen weniger reizen, und weniger allergieauslösenden Stoffe enthalten. Besorgte Eltern möchten darüber hinaus vermeiden, dass zarte Babyhaut mit Schadstoffen in Berührung kommt. Zu beachten sind unter anderem sogenannte PEG-Verbindungen. Dabei handelt es sich um Tenside, die den Waschlotionen ihre Reinigungswirkung verleihen und sie schäumen lassen. Einige PEG-Verbindungen führen jedoch dazu, dass die natürliche Hautbarriere durchlässiger für Fremdstoffe wird. Bei Babyhaut ist das besonders kritisch zu sehen: Die Haut von Babys und Kindern ist nämlich ohnehin dünner als die erwachsener Menschen, der Säureschutzmantel ist noch nicht voll ausgereift. Als Alternative empfehlen sich Waschlotionen mit Zuckertensiden.

Geprüfte Waschlotionen bevorzugen

Weitere kritische Stoffe, die in Waschlotionen für Babys und Kinder enthalten sein können, umfassen halogenorganische Verbindungen. Unter diesem Namen wird eine große Gruppe von Stoffen zusammengefasst, die Allergien auslösen können und sich zudem in der Umwelt anreichern. Allergieauslösendes Potenzial haben auch einige Duftstoffe. Waschlotionen für Babys sind jedoch in der Regel zurückhaltend parfümiert. Wenn du bedenkliche Stoffe ausschließen möchtest, informiere dich in unabhängigen Testberichten über die Inhaltsstoffe der einzelnen Produkte und wähle vorzugsweise geprüfte Waschlotionen für Babys und Kinder. Öko-Test bspw. hat in Ausgabe 3-2024 zahlreiche Waschlotionen für Babys und Kinder geprüft. Viele Testkandidaten wurden für „sehr gut“ oder „gut“ befunden.

Mit diesen Waschlotionen kannst du dein Kind bedenkenlos baden. Sie alle erhalten im Test von Öko-Test die Note „sehr gut“.

Zertifizierte Naturkosmetik:

Alle diese Waschlotionen enthalten zwar Duftstoffe, sind aber frei von Schadstoffen.

Konventionelle Waschlotionen für Babys und Kinder:

  • Babydream Sensitiv Waschgel & Shampoo
  • Babylove Kopf bis Fuß Waschgel Sensitive
  • Beauty Baby Kopf-bis-Fuß Waschgel Sensitiv
  • Bevola Baby Waschgel von Kaufland
  • Burt’s Bees Baby Shampoo & Wash Original
  • Hipp Babysanft Haut und Haar Waschgel
  • Mamia Babypflege Sensitiv 3in1 Waschlotion von Aldi Süd
  • Mamia Babypflege Sensitiv 3in1 Waschlotion von Aldi Nord
0 / 5 5 Bewertungen: 10

Your page rank:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert